ORSOFT LabScheduling

Supply Chain Management beinhaltet die Planung der gesamten logistischen Kette. Ein zentrales Element der Supply Chain ist in vielen Unternehmen die Qualitätskontrolle. Standard ERP Systeme erlauben keine kapazitative Planung von Prüfungen oder die mittelfristige Vorausschau auf die anstehenden Arbeiten in den verschiedenen Laborbereichen.

Die Standardsoftware ORSOFT LabScheduling schließt diese funktionale Lücke und erweitert den Funktionsumfang von SAP ERP QM um die interaktive Planung der Kapazitäten von Laboreinheiten bezogen auf Personal und Ressourcen. Die Software arbeitet interaktiv mit dem SAP ERP / SAP S/4HANA und aktualisiert unter anderem Beginn- und Endtermine der Prüflose.

Die Planung setzt hierbei auf der Produktionsplanung und Beschaffungsplanung in SAP ERP / SAP S/4HANA auf und nutzt die Informationen, um eine mittel- bis langfristige Kapazitätsplanung zu ermöglichen. Hierzu wird die Menge der Prüflose des SAP QM um simulierte Prüflose ergänzt. Weitere Funktionen dienen der Priorisierung von Prüfungen bezogen auf die Anforderungen von Produktion, Beschaffung und Vertrieb. Ebenso ist eine Zuweisung von Prüflosen auf Mitarbeiter möglich. Die Einbindung zusätzlicher Datenquellen wie LIMS Systemen oder Datenbanken ist problemlos machbar.

Browser Laborplanung - Prüflose
Browser Laborplanung - Prüflose

Anwender

Primäre Anwender der Software ORSOFT LabScheduling sind Laborleiter und Laborsteuerer, die durch die Software leicht und übersichtlich Kapazitätsanforderungen und vorhandene Kapazitäten abgleichen können. Sie erkennen frühzeitig Handlungsbedarfe und durch die zentrale Datenbereitstellung bauen alle Mitarbeiter ihre Entscheidungen auf einheitlichen und verlässlichen Daten auf.

Die Software erfasst und verarbeitet stets aktuelle Informationen. Mit der flexibel konfigurierbaren Nutzeroberfläche richtet sich die Software nach den Prozessanforderungen der Anwender. Anwendungsgebiete sind Labore zur:

  • Bulkprüfung
  • Wareneingangskontrolle
  • Packmittelprüfung
  • Mikrobiologische Prüfung
  • Chemischen Analytik
  • Stabilitätstestung

Workflow

In einem Cockpit Prüflose können die Nutzer zu jedem Prüfauftrag und für jeden Prozessschritt detaillierte Informationen zu Prüfstart und -ende, sowie Prüfart und auslösendem Element erhalten. Der Gesamtstatus eines Prozesses auch im Hinblick auf die vorgesehenen Durchlaufzeiten wird in zusammenfassenden Spalten visualisiert. Sortier-, Filter- und Fokusfunktionen innerhalb der Tabelle heben die kritischen Prozesse hervor. Darüber hinaus sind nicht im Rahmen der Standarddurchlaufzeiten befindliche Prüfungen sofort ersichtlich und Engpässe können frühzeitig erkannt werden. Überlasten auf Laborarbeitsplätzen werden graphisch visualisiert, eine Umplanung ist dann direkt aus dem Diagramm möglich.

Laborplanung - Stapeldiagramm
Laborplanung - Stapeldiagramm

Nutzen

Der Abgleich von Kapazitätsbedarfen und Kapazitätsangeboten führt zu einer kostengünstigeren und termingerechteren Qualitätskontrolle. Die gesamte logistische Kette inklusive Produktion, Beschaffung und Vertrieb profitiert von der verbesserten Termineinhaltung.

Die Aufwendungen für manuelle Abstimmungsprozesse per Telefon, E-Mail und in aufwändigen Priorisierungsrunden reduzieren sich deutlich. Die Verantwortlichen treffen Entscheidungen nachvollziehbarer und schneller. Der Laborsteuerer sieht alle terminlichen Ausnahmen, die sein Labor betreffen. Zusätzlich erhält er Kapazitätsauswertungen über seine und ggf. andere zugeordnete Labore. So kann er langfristig Tendenzen erkennen und bei Konflikten rechtzeitig gegensteuern. Dies ermöglicht auch eine effiziente Urlaubs- oder Jahresplanung.

Ein weiteres einfaches Hilfsmittel sind editierbare Kommentarfelder, die eine Informationsweitergabe über Abteilungsgrenzen hinweg ermöglichen.

Laborplanung Detailansicht Kapazitäten
Laborplanung Detailansicht Kapazitäten