Archiv

Medica 2012

November 2012

ORSOFT hat sein in der Industrie in 200 Firmen bewährtes Produkt zur Multiressourcenplanung (z.B. bei Merck, Merckle, Sanofi-Aventis, DHU, Pharma Hameln, Grünenthal, …) auf die Krankenhausplanung übertragen. Als SAP Partner beherrscht ORSOFT die SAP Integration. Somit ist es möglich, nach Einspielen eines Transportauftrages in SAP for Healthcare das System sofort, ohne zusätzliche Infrastruktur und Daten, als Add-On für SAP und SIEMENS i.s.h.med. in Betrieb zu nehmen. Es ist als angepasste Bedienoberfläche zu SAP einsetzbar.

Mit ORSOFT for Healthcare bietet ORSOFT über den Stand der Technik hinausgehende Beiträge zur Lösung der folgenden Aufgaben an:

  • Einweisermanagement für elektive Patienten. Im Resultat des Einsatzes der ORSOFT Lösung werden lange vor der Aufnahme der Patienten Planfälle mit Bewegungen, Terminen, Vormerkungen und (falls SIEMENS i.s.h.med. im Einsatz ist) klinischen Aufträgen. Dabei sind diese Objekte bezüglich der Verfügbarkeit von Ressourcen abgesichert. Als Nutzen ergeben sich kürzere Durchlaufzeiten, geglättete Auslastungen und Arbeitseinsparungen. Diese Aufgabe kann auch als „Simultane OP-, Betten-, Ambulanz- und Leistungsstellenplanung bezeichnet werden.
  • Ambulanzplanung unter gleichzeitiger Beachtung von Terminangeboten und Arztverfügbarkeiten. Im Resultat erhält man gesicherte Angaben gegenüber Patienten, Transparenz und damit Vermeidung von Hektik. Weiter kann man arzttreu planen. Als Erweiterung kann man auch einen Triagierungsprozess vor der Terminvergabe stützen
  • Übertragung von SAP Terminen der Patienten und Arztdienstplänen in die Outlook Kalender der Ärzte und Schwestern. Defekte werden schnell kommuniziert und können durch Umplanung (anstelle von Steuerung und Improvisation) behoben werden
  • Bereitstellung eines Tools für die Abbildung der ressourcennutzenden Schritte in klinischen Pfaden. Darauf aufbauend können anhand des Patientendurchlaufes Simulationen für die Verbesserung der Prozesse in einer Klinik vorgenommen werden.

SAPPHIRE Madrid

November 2012

Als SAP-Partner stellt die ORSOFT GmbH in der veranstaltungsbegleitenden Partnerausstellung neue Lösungen für anspruchsvolle Planungsaufgaben vor. Ebenso sind neue Ansätze und Lösungsprinzipien hinsichtlich workflowbasierter Stammdatenpflege und der Ablösung von MS Excel-Welten Themen, auf denen besonderes Augenmerk liegt.

Als neues Produkt, das mittlerweile u.a. von der Firma Danone auf mehr als 1.300 Arbeitsplätzen genutzt wird, hat ORSOFT eine weiterentwickelte Variante zur Computerstützung für die Stammdatenpflege als Add-On zu SAP ERP entwickelt. Hier können Filialen von Konzernen eigene Workflows einrichten, in deren Rahmen simulativ Stammdaten in SAP ERP angelegt werden, bevor diese konzernweit frei gegeben werden. Es werden die Konzernprüfregeln aber auch lokale Prüfregeln genutzt. Besonders gern wird dabei die Möglichkeit genutzt, Alarmierungen bei Terminverzügen in der Bearbeitung zu erhalten.

Als neues Lösungsprinzip bietet ORSOFT einen schonenden Übergang für Planer beim Übergang von EXCEL-Welten in die Nutzung von SAP ERP an. Hier werden EXCEL-ähnliche Planungsmappen automatisch aus den SAP ERP Stamm- und Bewegungsdaten generiert. Diese Planungsmappen dienen als Bedien- und Simulationsoberfläche. Als Resultat der Arbeit mit diesen Planungsmappen entstehen geänderte SAP ERP Objekte.

Fachforum Produktionsplanung und 8. OR Soft Anwendertreffen

November 2012

Schwerpunkte des Vortragsprogramms waren wie in vorangegangenen Veranstaltungen Praxisvorträge aus den Bereichen SCM und Advanced Planning. Besonderes Augenmerk lag auf den spezifischen, aber auch vergleichbaren Prozessen in den einzelnen Branchen. An zwei Tagen berichteten Logistikleiter, Disponenten und Planer aus Prozess- und Fertigungsindustrie über ihre Erfahrungen. Außerdem bestand die Gelegenheit, via Live-Vorführung Einblicke in einzelne Systeme zu erhalten. Ein Vortrag der OR Soft Jänicke GmbH lieferte einen Überblick über aktuelle Produktentwicklungen und die strategische Ausrichtung.

Mit der Absicht, den Tagungsteilnehmern die Gastgeberstadt ein wenig vorzustellen, hielt das Rahmenprogramm einige der berühmten Attraktionen der Leipziger Innenstadt bereit. So zum Beispiel ein Abendessen im Steigenberger Grandhotel Handelshof. Hoch hinaus auf 142,5 m ging es ins Panoramarestaurant im Cityhochhaus am Augustusplatz, von wo aus sich die Stadt hervorragend aus der Vogelperspektive besichtigen lässt. Mit dem Besuch des Gewandhauses erhielt man im Vorfeld eines Orgelkonzertes Einblicke in die beeindruckende Architektur und Akustik der Kulturstätte. Zum Ausklang der Veranstaltung bot die Alte Handelsbörse zu Leipzig die Gelegenheit zum intensiven Gedankenaustausch mit allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern.
Die Vorträge können hier angefordert werden.

DSAG Jahreskongress in Bremen

September 2012

OR Soft ist einer der wenigen Anbieter, die eine Produktionslogistiklösung realisieren, die durch SAP als SAP-endorsed business solution zertifiziert ist. Nach Einspielen eines Transportauftrages in SAP ERP und Aufspielen der Lösung als SAP GUI Extension auf dem Nutzerrechner ist der Standard verfügbar.

Aufsetzend auf einen seit 21 Jahren entwickelten Advanced Planning and Scheduling System, erstellt OR Soft Lösungen, in denen auch komplizierte Modelle abgebildet und ambitionierte Planungsaufgaben gelöst werden. Dazu gehören

  • bei Automobilzulieferern solche Themen, wie Nivellieren und Glätten, Stützung der Auflageplanung, Verbindung von Montageplanung mit Komponentenfertigung,
  • in der Lebensmittel- und Ölindustrie solche Themen wie Tankplanung, Mischungsrechnung, Alarmierung bei Verletzung der Haltbarkeitsrestriktionen,
  • in Chemie und Pharma solche Themen, wie Kampagnenplanung, Mehrmaterialkampagnenplanung, Reihenfolgeoptimierung, Bedarfsverursacherermittlung, Vererbung Wirkstoffgehalte, Planung von Crackern, Kuppelproduktion, Mischung aus kundenloser und kundenorientierter Planung,
  • in der Metallurgie solche Themen, wie Gattierungsrechnung und Aufmischungsrechnung.

Workflowbasierte Erfassung und Pflege von Stammdaten für SAP ERP

September 2012

Stammdaten sind die unerlässliche Basis für alle Prozesse in ERP-Systemen. Sind sie rechtzeitig, vollständig und in guter Qualität verfügbar, laufen die Prozesse und liefern qualitativ gute Ergebnisse. Gleiches gilt für die Umkehrung. Gehüren auch Sie zu den Nutzern von SAP ERP, die die Verantwortung dafür tragen, dass Stammdaten korrekt und rechtzeitig verfügbar sind? Dann sollten Sie diese Möglichkeit nicht verpassen.

Nachlese SAPPHIRE 2011 in Madrid

November 2011

Vom 09.-10. November 2011 fand die SAPPHIRE Now in Madrid statt. OR Soft war erneut als Aussteller auf diesem weltgrößten Treffen von SAP-Experten mit einem eigenen Stand vertreten. Business Analytics und Mobility standen im Fokus der Veranstaltung, die in diesem Jahr gleichermaßen Informationsplattform für Kunden, Partner, Anwender, IT-Experten, Administratoren und Programmierer war.

OR Soft stellte im Forum Run Better Add-ons für SAP ERP aus dem Bereich Advanced Planning and Scheduling vor und gab Einblicke in aktuelle Produktentwicklungen. Besucher informierten sich am OR Soft Stand über Lösungsangebote auf Basis der ORSOFT Manufacturing Workbench, Branchenlösungen für Lebensmittel-, Fertigungs- und Pharmaindustrie und über ORSOFT for Healthcare als Tool für die Krankenhausplanung.

Medica 2011

November 2011

Auf der Medica in Düsseldorf präsentierte OR Soft das Produkt ORSOFT for Healthcare für die Multiressourcenplanung in Krankenhäusern. Insbesondere wurde eine Erweiterung der Lösung für die Ambulanzplanung gezeigt, bei der gleichzeitig Terminangebote und diensthabende Ärzte geplant werden. Die Resultate werden in SAP IS-H als führendem System abgelegt und in die Outlook-Kalender der beteiligten Ärzte übertragen. Das System fand insbesondere bei Patientenmanagern(innen) Interesse.

ORSOFT MWB 6.6.2 ist "Compatible with Windows® 7"

Oktober 2011

OR Soft ist ein Microsoft Certified Partner und einige ORSOFT Produkte wurden erfolgreich auf die Einhaltung aller technischen Anforderungen für "Compatible with Windows® 7" getestet.

Nachdem bereits alle neueren ORSOFT Produkte der aktuellen Generation 7 für den Betrieb unter Windows 7 designed wurden und "Compatible with Windows® 7" sind, hat sich OR Soft dafür entschieden, auch entsprechenden Aufwand in das "klassische" Release ORSOFT Manufacturing Workbench 6.6.2 zu investieren, welches bei aktuellen OR Soft Kunden weit verbreitet ist und auch immer noch für die Implementierung industriespezifischer Lösungen bei einigen Neukunden eingesetzt wird. Während der Funktionsumfang unverändert blieb, wurde die Installation einem "Facelifting" unterzogen, welches die Bedienung vereinfacht und es besser mit den Microsoft Anforderungen verträglich macht. Als Resultat wurde auch ORSOFT Manufacturing Workbench 6.6.2 erfolgreich auf die Einhaltung aller technischen Anforderungen für "Compatible with Windows® 7" getestet.

Microsoft empfiehlt "Compatible with Windows® 7" Anwendungen, da diese von Microsoft designte Tests bestanden haben, um sicherzustellen, daß diese stets einfach installierbar sind und um die Zahl der Crashes, Hänger und Neustarts gering zu halten, welche Sie bei der Nutzung von Anwendungen erleben könnten. All das hilft dabei, die kompatible und verlässliche Nutzung mit allen Editionen von Windows 7 - auch 64 bit - zu gewährleisten.

OR Soft erfolgreich in den USA

Mai 2011

Mit drei erfolgreichen Live-Setzungen bei den Firmen Danone, Schmolz + Bickenbach und Nordenia an ihren amerikanischen Standorten White Plains, Carol Stream und Jackson hat OR Soft in 2011 erfolgreich den Schritt auf den nordamerikanischen Kontinent vollzogen. Mit ganz unterschiedlichen inhaltlichen Themen, Stammdatenpflege, Online-CTP Prüfungen und Produktionsplanung, beweist OR Soft attraktive, international wettbewerbsfühige Leistungsangebote.

Produktionsplanung & Anwender im Fokus

Mai 2011

In Halle/ Saale richtete OR Soft vom 25.-27. Mai 2011 das 7. Fachforum Produktionsplanung und Anwendertreffen aus. 86 Fachleute aus 50 international agierenden Unternehmen diskutierten zu branchenübergreifenden Themen des Supply Chain Managements. Dazu gehürten das erfolgreiche Planen komplexer Fertigungsstrukturen, die Nutzenpotenziale einer individualisierten Standardplanungslösung sowie die Automatisierung von Planung und Optimierung.

Die Referenten, ausgewiesene Experten und Praktiker im Themenfeld, berichteten über erfolgreiche Projekte u.a. bei Boehringer Ingelheim Pharma, Danone Group, Heye International, Nordenia und ZF Passau. OR Soft stellte aktuelle Lösungen vor und gab Einblicke in zukünftige Entwicklungen. Mit Vortragsthemen aus der Praxis und einem interessanten Rahmenprogramm bietet die Veranstaltungsserie eine Plattform zum interdisziplinären Austausch und hat bei vielen Supply Chain Managern bereits einen festen Platz im Terminkalender.
Die Vorträge können hier angefordert werden.

E-3 Coverstory

Mai 2011

Das namhafte SAP-IT Magazin E-3 stellt in seiner Titelgeschichte OR Soft vor und berichtet über aktuelle Herausforderungen in der Produktionsplanung und der Stützung von Online-CTP Prozessen durch moderne, schlanke Software. Beitrüge der Kunden von OR Soft zur Planung von Montageprozessen (Heye International GmbH), der automatischen Optimierung (Aluminiumschmelzwerk Oetinger GmbH), der gleichzeitigen Planung von Make-to-Order und Make-to-Stock Prozessen (Nordenia IT Services GmbH), der algorithmisch gestützten automatischen Feinplanung (WIBERG GmbH) und der Planung in Krankenhäusern (Universitätsklinikum Jena) zeigen ein breites Leistungsspektrum. E-3 Coverstory als pdf hier anfordern.

Microsoft Gold Partnerschaft

April 2011

Nach erfolgreicher Zertifizierung als Microsoft Certified Partner im Jahr 2010 hat OR Soft den Status als Microsoft Gold Independent Software Vendor errungen. Nachdem die Schnittstellenseite der OR Soft Lösungen seit langem von SAP in verschiedenen Stufen zertifiziert ist und empfohlen wird, macht OR Soft mit diesem Schritt auch ein Qualitätssiegel für die Applikationsseite als Microsoft-Anwendung deutlich.

Lösungen für Meisterbereiche

März 2011

OR Soft ist bekannt für Advanced Planning und Scheduling Software. Durch Einbeziehen des Blicks auf die logistische Kette künnen Lösungen jedoch auch einen erheblichen Mehrwert für die Meister an der Linie generieren. Solche Lösungen als eine Einheit aus Software, moderner Visualisierungs- und Eingabehardware stellt OR Soft erstmalig mit den sogenannten kompositiven Leitständen vor.

Oetinger Gruppe

November 2010

Die Oetinger Gruppe ist einer der führenden europäischen Hersteller kundenspezifischer Aluminiumgusslegierungen mit fünf Standorten in Deutschland und Frankreich. Termintreue Lieferungen von zu einem großen Teil flüssigem Aluminium müssen bei möglichst hoher Auslastung der Schmelzöfen abgesichert werden. Durch eine optimale Zusammenstellung (Gattierung) der Eingangsstoffe unter Berücksichtigung von bis zu 31 Qualitätsmerkmalen können Einsparpotentiale (bis zu 15%) gehoben werden.

Die ORSOFT Manufacturing Workbench unterstützt die Planung und Gattierung durch einfach bedienbare grafische Oberflächen und durch per Knopfdruck aktivierbare leistungsstarke Algorithmen, die auf Heuristiken und mathematischer Optimierung basieren. Sie ermöglicht die Beibehaltung des bei Oetinger bewährten evolutionären Planungsprozesses. So konnte in einem sehr spezifischen und komplexen technologischen Umfeld SAP ERP im Standard eingeführt werden.

Karl Dieing (IT-Ltr. Oetinger Gruppe): „Ohne die Manufacturing Workbench wäre ein Wechsel von unserem alten Individuellen ERP zu SAP ERP nicht möglich gewesen.“ Nachdem die Lösung zu Ostern 2010 am Standort Weißenhorn produktiv gegangen ist, bereitet die Oetinger für das nächste Osterfest die Produktivsetzung der weiteren deutschen Standorte in Hannover, Berlin und Neu-Ulm vor.

Heye International GmbH

Oktober 2010

Herr Bernhard Schneeweiß, Leiter Logistik, verantwortlich für die Materialwirtschaft und Fertigungsauftragsplanung der Heye International GmbH: „Nach einer gründlichen Recherche möglicher Anbieter haben wir uns für die ORSOFT Manufacturing Workbench entschieden, weil sie unsere komplexen Montageprozesse transparent darstellt, kurzfristige flexible Planänderungen ermöglicht und weil die Lösung vollständig in unsere SAP-Welt integriert ist.“

Die Firma Heye International GmbH aus Obernkirchen gehört zu den führenden Anbietern für spezialisierte Dienstleistungen, Lösungen und hochperformante Ausrüstungen und Maschinen für den Bereich der produzierenden Behälterglasindustrie.

20 Jahre OR Soft

September 2010

Die OR Soft Jänicke GmbH beging am 01. September 2010 den zwanzigsten Jahrestag ihrer Gründung. Als 4-Mann Team aus einer Forschungsgruppe der hiesigen Hochschule heraus gegründet, entwickelte sich OR Soft in den letzten 20 Jahren zu einem der führenden Anbieter von Advanced Planning and Scheduling (APS) Add-Ons für SAP ERP.

Diese Add-Ons erlauben den Kunden, sich durch die Umsetzung ihrer Spezifika basierend auf einer Standardsoftware, von der Konkurrenz zu differenzieren und Wettbewerbsvorteile zu sichern. Die SAP AG empfiehlt die ORSOFT Manufacturing Workbench als SAP-endorsed business solution in den Fällen, in denen ein SAP SCM nicht zum Einsatz kommt.

Heute beschäftigt OR Soft 58 Mitarbeiter, hat seit 20 Jahren kontinuierlich schwarze Zahlen geschrieben und ist mit den Produktlinien „ORSOFT Manufacturing Workbench“ (mit der Unterstützung von APS-Themen wie „Simultane Material- und Ressourcenplanung“ und „Sales and Operations Planning“), „OR Soft for Healthcare“ und „OR Soft Master Data Workflow“ stabil für die Zukunft aufgestellt.

Kompositive physische Leitstände statt Software allein

Juli 2010

OR Soft wird im Rahmen des Forschungsprojekts CoCoDi neue Eingabe-Systeme für natürliche, intuitive und effiziente Interaktion mit technischer Software entwickeln. Diese sollen individuell direkt durch zusammenstellbare interaktive Komponenten konfiguriert werden können. Solche Komponenten sind: berührungsempfindliche Bildschirme (Multi-Touch), ergänzende Eingabekomponenten, die direkt auf den Bildschirmen aufgebracht werden können, wie Drehregler, physische Schalter etc. und ergänzende (z.B. akustische) Rückmeldekomponenten direkt auf dem Bildschirm. Außerdem ist die Integration von mobilen Devices vorgesehen, wobei diese sowohl auf dem Bildschirm aufgebracht werden, als auch davon losgelöst für mobile Aufgaben (Erfassung, Lokalisierung, Zusatzinformationen) benutzt werden können. Marktreife, erprobte Produkte sollen in 2011 bereit stehen und das Leistungsspektrum von OR Soft ergänzen.

Nachlese SAPPHIRE 2010

Mai 2010

Vom 17.-19. Mai fand in Frankfurt und Orlando simultan die SAPPHIRE 2010 statt. OR Soft war erneut als Aussteller auf diesem weltgrößten Treffen von SAP-Experten mit einem eigenen Stand vertreten. Da OR Soft in den eigenen Produkten bereits heute auf einer RAM Datenbank operiert und typische SAP Funktionen wie einen MRP Lauf interaktiv bereit stellt, bieten die Ankündigungen der SAP zum Thema In-Memory-Computing erfreuliche Perspektiven für eigene Apps in der Strategie der OR Soft.

Das Interesse der Besucher am OR Soft Stand an Lösungsangeboten auf Basis der ORSOFT Manufacturing Workbench lag vor allem in den Bereichen Scheduling für SAP ME, Branchenlösungen (Öl, Molkereien, Verpackungen etc.) und strategischer Planung. Für OR Soft war die Teilnahme an der SAPPHIRE ein Erfolg.

OR Soft ab sofort ein Microsoft Certified Partner

April 2010

Die Softwareprodukte von OR Soft sind für Windows Betriebssysteme optimiert und verfügen über eine starke Integration in Microsoft Office Welten. Dabei konnten sich OR Soft Kunden bereits seit vielen Jahren innerhalb der Wartung darauf verlassen, dass OR Soft die Microsoft Plattformen jederzeit zuverlässig unterstützt.
Heute hat OR Soft den nächsten Schritt gemacht, um dieses Vertrauen seiner Kunden weiter zu stärken und seine Software erfolgreich auf dem Microsoft Windows 7 Betriebssystem zertifizieren lassen. Damit ist OR Soft ab sofort ein Microsoft Certified Partner.
Nächstes Ziel von OR Soft ist, bis Juli 2010 die Gold Certified Stufe zu erreichen. Mit dieser Partnerschaft wird das reibungslose Zusammenwirken der OR Soft Softwareprodukte mit Microsoft Betriebssystemen und Microsoft Office Produkten garantiert und künftig strategisch gesichert.

Nachlese CeBIT und Hannover Messe 2010

April 2010

OR Soft ist seit 1990 regelmäßiger Aussteller auf der CeBIT und seit vielen Jahren auf beiden wichtigen Messen präsent. Auf der CeBIT 2010 war OR Soft mit zwei Ständen vertreten: in der "ERP-Halle 4" und als SAP Partner auf der SAP World Tour in Halle 19. Dabei stießen zwei neue Lösungen von OR Soft auf besonders große Resonanz - "OR Soft Workflow für Stammdatenpflege" und die Lösung zur mehrstufigen SOP Planung (Sales and Operations Planning) basierend auf dem SAP ERP Feinplanungsmodell.

Während der Hannover Messe hat OR Soft im Rahmen der Sonderschau Factory Automation seine Angebote für die Fertigungsindustrie vorgestellt. Hier lag das Interesse der Fachbesucher hauptsächlich auf Themen wie "MES" und "Nivellieren und Glätten schwankender Bedarfe und Kapazitätsangebote".

6. Fachforum Produktionsplanung und Nutzertreffen

September 2009

Zum 6. Fachforum Produktionsplanung und Nutzertreffen der OR Soft Jänicke GmbH kamen Anfang September 78 Produktionsplaner und Supply Chain Manager aus 36 Unternehmen von A wie Aluminiumschmelzwerk Oetinger bis Z wie Zentis nach Dresden. Thematische Schwerpunkte der 13 Fachvorträge waren Feinplanung und Supply Chain Management, Controlling und Simulation sowie neue Infrastrukturmöglichkeiten.

Die Anwender schätzen die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch, OR Soft freut sich über positives Feedback zur eigenen Arbeit sowie Anregungen für künftige Leistungsangebote.
Die Vorträge können hier angefordert werden.

Ideen- und erfolgreich in der aktuellen wirtschaftlichen Situation

Juli 2009

OR Soft beschäftigt 60 Mitarbeiter, arbeitet seit Gründung kontinuierlich profitabel und ist komplett schuldenfrei.
In einer Reihe von Unternehmen sind derzeit die Budgets eingefroren. Die IT Teams haben aber Freiraum, ihre Unternehmen mit Zukunftsprojekten wettbewerbsfähiger aufzustellen. Diesem Dilemma begegnet OR Soft mit langen Zahlungszielen und dem Angebot an seine Kunden, Lizenzen auf Probe zu nutzen. Dadurch können sich jetzt OR Soft Kunden durch Prozessverbesserungen, Softwareeinführung und entsprechende Schulung risikofrei für die Zeit nach der Krise wappnen.

Das gegenwärtige ausgeprägte Preisbewusstsein und die Nachfrage nach schnell einzuführenden, risikofreien Lösungen für bessere Produktionsplanung und SCM sind eher vorteilhaft für ein mittelständisches Unternehmen mit günstigen Kostenstrukturen wie OR Soft.

So zeugen kürzlich abgeschlossene bzw. noch laufende Projekte bei Merck KGaA, CSL Behring, Boehringer Ingelheim Pharma, H&R Wasag und DHU Arzneimittel, sowie neue Projekte in der Prozessindustrie bei Daiichi Sankyo Deutschland, Merckle ratiopharm und Zentis davon, dass OR Softs Kunden auch jetzt in ihre Zukunft investieren.

Forschungsprojekt Softwarecodevalidierung führt zu besserer Qualität

Mai 2009

OR Soft ist seit Mitte 2008 wichtigster Praxispartner für ein Forschungsprojekt der Universität Halle, die mit einem neunköpfigem Team die neuesten Erkenntnisse zur Protokollprüfung von Software in eine von allen Entwicklern bei OR Soft täglich nutzbare Softwarekomponente überführen. Im Ergebnis dieses Projekts steht nun der erste Prototyp einer Software zur Verfügung, die mathematische Validierung auf die Softwarequalitätssicherung anwendet.
OR Soft rechnet mit einem Wirksamwerden dieser neuen Qualitätssicherungsmaßnahme für die ORSOFT Manufacturing Workbench zum Ende 2009. Gemessen an der Innovationshöhe und dem relativ frühen Forschungsgrad des Themenfeldes Validierung wird OR Soft jedoch mit diesem Zeitplan seine eigene Software nicht später auf den neuen Qualitätslevel heben, als Medizingerätehersteller oder Anlagensteuerer ihre eigene Software.

ORSOFT Manufacturing Workbench Version 7

Februar 2009

18 Jahre Erfahrung im Scheduling haben ihren Niederschlag in der neuen Version 7 der ORSOFT Manufacturing Workbench gefunden. Damit ist auch das Re-Branding des als SCHEDULE++ bekannten Vorgängerprodukts vollzogen.
Nachdem mit der Version 6.6 eine sehr stabile und funktionsstarke Version zur Verfügung stand, hatte OR Soft in den letzten beiden Jahren Entwicklungskräfte auf die Nachfolgerversion V7 konzentriert. Sie setzt sich damit wieder an die Spitze der verfügbaren Lösungen im Anwendungsfeld in Bezug auf Reaktionsgeschwindigkeit und releasesichere Individualisierungsmöglichkeit für alle Arten von Planungsproblemen.
Die neue Version 7 wird bereits im Rahmen von zwei Einführungsprojekten und zwei Pilotierungen eingesetzt.

SCHEDULE++ / ORSOFT Manufacturing Workbench Release 6.6.2

Dezember 2008

OR Soft hat fast zeitgleich mit dem ersten Release der neuen Version 7 ein letztes Release der 6er Reihe veröffentlicht. Dieses Release steht allen Kunden im Rahmen eines Wartungsvertrags ohne Lizenzkosten zur Verfügung.
Damit stehen bei jedem neuen Projekt sowohl eine auf der klassischen Architektur beruhende Version 6 als auch die neue Version 7 zur Wahl. Damit können alle Projekte in der bestmöglichen Qualität abgewickelt werden. Beide Versionen können parallel eingesetzt werden, da sie auf der gleichen Schnittstelle beruhen.

Zusammenarbeit mit Universitäten

November 2008

An neuen Bedienparadigmen für APS Software arbeiten OR Soft, die Technische Universität Dresden (Lehrstuhl für Mediengestaltung) und die Universität Halle-Wittenberg (Lehrstuhl für Softwareengineering) gemeinsam im Rahmen eines vom BMBF geförderten Projekts. Im Ergebnis der Arbeit soll sich eine zukünftige Version der ORSOFT Manufacturing Workbench revolutionär intuitiv und einfach vom Nutzer gestalten und bedienen lassen.

ORSOFT Manufacturing Workbench - neue Version

August 2008

Die Version 6.6.2 und die neue Version 7 der ORSOFT Manufacturing Workbench wird OR Soft im Dezember 2008 zeitgleich auf den Markt bringen. Während die Version 6.6.2 auf der bewährten Technologie beruht und sich neben erweiterten Funktionen, verbessertem Mehrnutzerbetrieb für größere Nutzerzahlen und durch volle Kompatibilität zu MS Vista und MS Office 2007 auszeichnen wird, beruht die Version 7 auf einer vollständig überarbeiteten Architektur. Sie ist noch flexibler zu konfigurieren, nutzt aktuelle Betriebssystem- und Prozessorkonzepte besser aus, kann Daten aus SAP optional via Services laden (eSOA) und stellt zuerst insbesondere ergänzende Planungsfunktionen bereit. Dazu gehören die werksübergreifende Bestandsplanung (IBB) und die chargenbasierte Mischungsoptimierung (Aluminium, Öl, Lebensmittel) als erweiterter Bestandteil der Produktionsplanung. Beide Versionen können nebeneinander eingesetzt werden.

Shelf-Life-Cockpit

Juli 2008

OR Soft bringt im August 2008 mit dem Shelf-Life-Cockpit eine Konfiguration der ORSOFT Manufacturing Workbench auf den Markt, welche die Überwachung und Planung verfallbarer Materialien in der Produktion unterstützt. Das Cockpit kann von der Unternehmens-IT einfach eingespielt und administriert werden und erfordert kein umfangreiches Einführungsprojekt. Die gewartete Standardsoftware hebt sich von alternativer ABAP Programmierung durch eine bessere Übersicht auf einer lokalen RAM-Kopie der Bewegungsdaten mit drill down Möglichkeit und eine leistungsstarke Oberfläche ab.

5. Fachforum Produktionsplanung und Nutzertreffen

Juni 2008

Am diesjährigen 5. OR Soft Nutzertreffen nahmen mehr als 70 Anwender und noch-nicht Anwender aus verschiedenen Branchen teil. Für all jene, die nicht teilnehmen konnten oder sich über neue Entwicklungen bei OR Soft informieren möchten, sind die 11 Praxisvorträge und 3 Vorträge von OR Soft bzw. SAP bei OR Soft kostenfrei erhältlich.

SAPPHIRE Berlin und Orlando

Mai 2008

OR Soft war auch in diesem Jahr wieder und nunmehr zum 10. Mal in Folge auf der SAPPHIRE, der größten und bedeutendsten SAP Messe in Berlin und Orlando als Partner der SAP und Aussteller vertreten. In diesem Jahr war die Präsentation vor allem geprägt durch die Vorstellung der ORSOFT Manufacturing Workbench - der weltweit einzigen SAP-endorsed business solution für Supply Chain Management und Advanced Planning and Scheduling. Die große Resonanz der Besucher auf das Messeangebot bestätigt uns darin, dass die Zusammenarbeit zwischen SAP und OR Soft auf dem Gebiet von SCM und APS dazu beiträgt, die Anforderungen und Wünsche der Kunden im SCM Umfeld noch besser zu befriedigen.
Im Zuge der wachsenden internationalen Aktivitäten hat OR Soft auch in diesem Jahr wieder an der Sapphire in Orlando teilgenommen. Die ersten Roll-out Projekte werden noch in diesem Jahr in den USA und in Latainamerika durchgeführt. Um den Anforderungen an einen globalen Support unserer Kunden noch besser gerecht werden zu können, hat die Geschäftsleitung der OR Soft beschlossen, mit Beginn des 2. Halbjahres 2008 auch einen weltweiten 7*24 Support anzubieten und damit das Leistungsangebot für global tätige Kunden zu vervollkommnen.

Jahresbilanz 2007

Dezember 2007

OR Soft blickt auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2007 zurück. Mit einem Wachstum der Nutzerzahl von OR Soft Produkten um etwa 25 Prozent, einem Wachstum der Mitarbeiterzahl um etwa 16% und einem voraussichtlichen Umsatzwachstum gegenüber 2006 von über 25% hat OR Soft seine Position als führender Anbieter von APS und SCM Software insbesondere als Ergänzung zu SAP Produkten in Europa weiter gefestigt. Diese, auch schon im Vorjahr zu verzeichnende Dynamik, soll in 2008 mindestens wieder erreicht werden. Die weiter vertiefte Partnerschaft mit SAP bildet dafür einen idealen Rahmen. SAP empfiehlt seit diesem Jahr die ORSOFT Manufacturing Workbench als APS und SCM Add-On zu SAP ERP als SAP-endorsed business solution.

Empfohlen als SAP-endorsed business solution

November 2007

Heute gab die OR Soft Jänicke GmbH bekannt, dass ihre Lösung "ORSOFT Manufacturing Workbench" von der SAP AG als SAP-endorsed business solution empfohlen wird. Bereits seit Jahren arbeiten die SAP AG und OR Soft in den Gebieten Supply Chain Management (SCM) und Advanced Planning and Scheduling (APS) erfolgreich zusammen. Lesen Sie mehr über die SAP-endorsed business solution ORSOFT Manufacturing Workbench.

Industry Value Network for Consumer Products

16. Mai 2006

SAP kündigt das neue Industry Value Network for Consumer Products an. OR Soft ist stolz darauf, Mitglied dieses Netzwerks zu sein, das für SAP Kunden und deren Lösungen im Bereich Detailed Scheduling und Advanced Planning einen Mehrwert bietet.

SAP ESA Community

12. Mai 2006

OR Soft tritt der SAP ESA Community bei. Die OR Soft Jänicke GmbH steuert damit aktiv seine Kenntnisse zu Produktionslogistik, SCM und APS bei der Entwicklung neuer verbundener Anwendungen im SAP NetWeaver Ecosystem bei. Darüber hinaus erhält OR Soft über die SAP ESA Community Zugang zu den neusten Informationen über ESA, XI und SAP NetWeaver.

Industry Value Network for Chemicals

08. Mai 2006

SAP kündigt sein erstes Industry Value Network for Chemicals an. OR Soft ist eines von nur 10 Softwareunternehmen weltweit, das sich mit kundenspezifischen Lösungen, die auf die besonderen Bedürfnisse der chemischen Industrie ausgerichtet sind, beteiligt. Die ORSOFT Manufacturing Workbench bietet sowohl Advanced Scheduling and Planning als auch Simulationsfunktionalitäten für das SAP NetWeaver Ecosystem an.