Prognosefunktionen

Konfigurierbare Planungsoberflächen

Die Ergänzung der Planungsoberflächen um individuelle Elemente, wie z.B. grafische Darstellungen der Absatzplanungszahlen, ist problemlos möglich. Aus der zusammengefassten Darstellung von Plandaten ist durch einen Mausklick jederzeit ein Absprung in die Detailebene möglich. Die schnelle Konfigurierbarkeit führt zu einer passgenauen Abbildung der Unternehmensprozesse und der Rollen der einzelnen am Planungsprozess beteiligten Mitarbeiter.

Prognoseverfahren

Für die wirtschaftliche Durchführung der Absatzplanung sind Bedarfsprognosen wichtig. In der Oberfläche sind daher die Vergangenheitswerte enthalten. Diese dienen zur Prognostizierung von Bedarfszahlen für die Zukunft. Dies kann nach allen üblichen statistischen Verfahren geschehen. Besitzt ein Kunde in diesem Bereich Erfahrung, so ist es auch möglich vorhandene Funktionen zu übernehmen.

[Produktionsplanung Bedarfsprognose]Produktionsplanung: Bedarfsprognose

Verteilungsfunktionen

Die meisten Unternehmen planen auf verschiedenen Planungsebenen (Vertriebsbereich, Region, Kunde, Produktgruppe, Produkt, Material). Effiziente Planungsfunktionen ermöglichen eine Verteilung von Werten auf untergeordnete Planungsebenen auf Basis von festliegenden Schlüsseln. Zusätzlich können parallele Planungen auf Umsatz, Mengen und Stück unterstützt werden. Der Absatzplaner sieht sofort die Auswirkung einer Stückzahlerhöhung auf die Umsatz- und Tonnageziele. Eine Umsetzung von Jahreszielen auf Monats- oder Wochenebene ist ebenfalls möglich.

[Produktionsplanung Verteilungsfunktion]Produktionsplanung: Verteilungsfunktion