Glättung

Während im Grobplanungsbereich eine Zuordnung von Aufträgen zu Tagesscheiben ausreicht, um eine bezüglich Kapazität, Termin und Montagegruppenverteilung zulässige Lösung der Planungsaufgabe zu erhalten, so rückt die Sequenzierung der Aufträge innerhalb eines Tages bei der Feinplanung in den Mittelpunkt. Die Glättung bewirkt hierbei ein ausgewogenes Produktionsverhältnis über den Tag hinweg und ermöglicht so die Einführung der Verbrauchssteuerung.

In der folgenden Illustration ist das Resultat einer automatischen Glättung für zwei Tage erkennbar (13. und 14. 09.), während die Aufträge der folgenden Tage noch keine Glättung erfahren haben und in zufälliger Reihenfolge produziert werden würden.

[Automatische Glättung]Automatische Glättung

In dem Beispiel wurde eine Unterteilung des Tages in zwei Blöcke vorgenommen, innerhalb derer eine vorgegebene Produktionsreihenfolge eingehalten wird. Diese und andere Angaben wie zusätzliche Sequenzierungsregeln werden auch bei der Glättung über Parameter gesteuert und in der Optimierung berücksichtigt. Zur visuellen Kontrolle sind die Aufträge entsprechend der sich ergebenden Blockzuordnung mit einem hellgrauen oder dunkelgrauen Hintergrund versehen.

Auch im Glättungsbereich hat der Nutzer die Möglichkeit, manuell Aufträge umzusortieren. Zusätzlich zur Verschiebung auf einen bestimmten Tag kann bei der Glättung auch die Reihenfolge innerhalb eines Tages oder Blocks durch "Drag&Drop" verändert werden.