Hochregallager

In verschiedenen Produktionen werden Hochregallager zur Entkopplung von Produktionsschritten genutzt. Da gewöhnliche Produktionsplanungssysteme häufig keine Optimierung des Lagerprozesses in der Planung der aufeinanderfolgenden Produktionsschritte unterstützen, werden in der Praxis die Lagerplätze des Regallagers nur sortenrein verwendet. Gerade bei flachen, stapelbaren Zwischenprodukten wie Blechen wird so aber wertvoller Lagerplatz allein aus einer organisatorisch/ IT-technischen Restriktion heraus verschenkt. Weiter ist der Lagervorgang (das Einlagern und das Auslagern) ein verhältnismäßig zeitintensiver Prozess.

Beide Prozessgrößen, Lagerplatz und Einlagerzeit, stellen so ein Optimierungspotenzial dar.

Mit ORSOFT-Lösungen ist es möglich, gezielt Paletten mit unterschiedlichen Zwischenprodukten und -materialien derart zusammenzustellen, dass sie immer jene Produkte enthalten, die im weiteren Produktionsverlauf gemeinsam weiterverarbeitet werden und die von ihren Abmessungen her ähnlich sind. Dabei müssen sie so gestapelt werden, dass ihre Qualität nicht leidet, sich Bleche also z.B. nicht wegen deutlich unterschiedlicher Abmessungen verbiegen. Diese Randbedingungen werden in der ORSOFT-Lösung berücksichtigt und es wird ausgehend vom geplanten Produktionsablauf bezüglich Lagerplatz und Prozesszeit eine optimierte Belegung vorgeschlagen.