Energiebedarfsplanung

Bisher wird energiesparende Produktion hauptsächlich als eine Aufgabe im Bereich Prozessteuerung und Verfahrenstechnik angesehen. Mit ORSOFT Manufacturing Workbench können durch die Verankerung der Energieziele in der Produktions­planung sofortige Einsparungen im Energieverbrauch und selbst bei gleichem Verbrauch in den Energiekosten erzielt werden, ohne dass Investitionen in Produktions­anlagen nötig sind.

Absolute Energieeinsparung im Prozess der Erstellung von Produktionsplänen sind möglich, indem Reihenfolgen optimiert unproduktive, energetisch ungünstige Pufferzeiten minimiert Herunterfahren und Herauffahren von semikontinuierlichen Anlagen durch eine lückenlose Planung vermieden werden.

Planerische Maßnahmen Steuerungstechnische Maßnahmen Ingenieurtechnische Maßnahmen Energiebedarfsplanung

Selbst bei gleichem Energieverbrauch können zudem durch das Ausnutzen von Freiheitsgraden in der Anlagen Energiekosten gesenkt werden: Durch das Einhalten zugesicherter sogenannter Energiebänder werden Strafkosten vermieden. Indem der zugesicherte maximale Verbrauch möglichst immer gleichmäßig nahezu erreicht wird, wird die bezahlte Leistung auch tatsächlich in Anspruch genommen. Es ist möglich, die verbrauchsintensive Produktion hauptsächlich in die Nachtstunden mit günstigeren Tarifen zu terminieren.

Mit der Produktionsplanung durch ORSOFT Manufacturing Workbench erfolgt automatisch eine Energieplanung. Sämtliche Modell- und Planungsdaten werden in SAP ERP und SAP S/4HANA zentral abgelegt und sind dort pflegbar. Diese Methode ist erfolgreich an weiteren praktischen Beispielen, z.B. des Schmelzens von Metallen und von anderen energieintensiven Produktionsprozessen angewendet worden. Eine erhebliche Verringerung des Energieverbrauchs sowie Energiekosten konnte erzielt werden. Außerdem konnten die Erkenntnisse, die aus Planung resultieren, verwendet werden, um die künftige Anlagendimensionierung zu verbessern.