Synchronisierung der Terminplanung nach Microsoft Exchange

Ärzte in Kliniken wünschen sich Übersichten über ihre von ihnen selbst oder von anderen geplanten Termine, zeitnahe Informationen über Veränderungen, Aufzeigen von Konsequenzen von Veränderungen und intuitiv zu bedienende IT-Systeme. Aussagen wie

  • "Wenn ich in meinem Outlook-Kalender die Besprechungsanfrage meines Chefs (die mit meinem Ambulanzdienst kollidiert) bestätige, möchte ich, dass mein Ambulanzdienst umgeplant wird, meine Patienten benachrichtigt und gegebenenfalls umbestellt werden, ohne dass ich mich darum kümmern muss."
  • "Ich möchte aus einem Kalendereintrag im Outlook-Kalender in SAP-Masken springen können, die automatisch mit dem entsprechenden Patienten parametrisiert werden."

verdeutlichen dies.

Mit ORSOFT for Healthcare (ORS-H) können Ärzte im Outlook-Kalender eigene konkurrierende Termine (Kongresse, kurzfristige Besprechungen, …) anlegen, die gegebenenfalls zu Alarmen in ORS-H führen. ORS-H organisiert dabei den ereignisorientierten Datenaustausch zwischen MS Exchange und SAP for Healthcare.

[Outlook] Outlook

Es kann ein Prozess des kooperativen Arbeitens etabliert werden, bei dem entstehende Konflikte von Patientenmanagern erkannt und behoben werden, um so Patienten- und Ärztezufriedenheit zu steigern. Dabei werden Ärzte von Routinearbeiten entlastet, Hektik wird vermieden, die Auslastung der Ambulanzen wird geglättet, Verlängerungen der Durchlaufzeiten aufgrund von fehlenden Terminen werden vermieden.

Als IT-System wird eine zentrale Integrationsplattform wie z.B. SAP for Healthcare, in der alle Daten zusammengeführt werden, ein Microsoft Exchange Server 2010 mit Microsoft Outlook als Klienten und ORSOFT for Healthcare mit einer Schnittstelle zu Microsoft Exchange benötigt. Ein Patientenmanager hat eine vergleichbare Rolle wie ein Produktionsplaner. Er pflegt Dienstpläne und Terminangebote in SAP for Healthcare, legt neue Termine an und verändert bestehende Termine und reagiert auf Konfliktanzeigen indem er umplant.

Bei dem Prozess Ambulanz- und Terminplanung können in ORSOFT for Healthcare oder via MS Outlook und MS Exchange Termine angelegt und verändert werden. Dabei wird automatisch eine Transaktion in SAP for Healthcare angestoßen, die den Termin in SAP for Healthcare anlegt, und eine Transaktion im MS Exchange Server ausgelöst, welche den Termin in den Kalender des Arztes überträgt.

Bei Nutzung des ORS-H-Moduls Termindisposition werden auch die dort gepflegten Dienstzeiten der Ärzte in Ambulanzen, Leistungsstellen bzw. OP-Sälen sowie die Raumsperren an Microsoft Exchange übertragen.

[Kalendersicht: Überblick über Patienten- und Ärztetermine] Kalendersicht: Überblick über Patienten- und Ärztetermine