Effizienzsteigerung

Die ORSOFT GmbH hat 20 Jahre Erfahrung in der Verbesserung von Wertschöpfungsketten. ORSOFT analysiert den Stand der Planung in Krankenhäusern bezüglich ihrer betriebswirtschaftlichen Wirksamkeit und leitet Vorschläge für eine Rentabilitätsverbesserung ab.

Es gibt die folgenden vier Schwerpunkte im Leistungsangebot:

    1. Vergleich abgerechneter Fälle retrospektivisch mit DRG-Vorgaben

      Der methodische Vorteil im Herangehen von ORSOFT ist, dass fundierte Handlungsempfehlungen in Richtung planerische Verbesserungen (es ist genügend Kapazität in den Leistungsstellen vorhanden, diese wird jedoch unzureichend verplant) oder in Richtung struktureller Verbesserungen (die Defizite in der Rentabilität vergangener Fälle sind durch das konkurrierende Umfeld begründet und können nur durch eine Kapazitätserweiterung behoben werden) abgeleitet werden. Der Betrachtungs-Fokus liegt dabei auf dem Fall und der zugehörigen DRG, die Betrachtung erfolgt über Leistungsstellen und das Umfeld hinweg.

[Auslastungsanalyse der Station]Auslastungsanalyse der Station

  1. Auslastungssituation bezüglich Betten und Leistungsstellen

    Es wird eine Analyse durchgeführt, um daraus Anregungen für strukturelle Veränderungen mit dem Ziel zu gewinnen, die Durchlaufzeit zu verkürzen. Zum einen wird geprüft, ob Kapazitätsreduktionen bestimmter Leistungsstellen ohne Nachteile für die Rentabilität (Konkurrenz) möglich sind. Zum anderen kann die Vergangenheitssituation mit dem jeweils kürzesten Behandlungsmuster simulativ neu eingeplant werden, um das tatsächlich erschöpfbare Potenzial zu ermitteln.
    Der Betrachtungsfokus liegt dabei jeweils auf den Leistungsstellen, die für unterschiedliche Fälle nötig sind.
     
  2. Computergestützte „Kopiervorlagen“

    Mit Hilfe ausgewerteter Vergangenheitsfälle werden sogenannte Behandlungsmuster, nach denen künftig Planfälle angelegt werden können, in einer einmaligen Aktion erstellt. Diese Leistung ermöglicht eine bessere Planung in der Zukunft.
     
  3. Prospektive Unterstützung

    Die operative Planung wird prospektiv durch Software unterstützt, welche die betriebswirtschaftlichen Konsequenzen einer planerischen Aktion permanent vor Augen führt und dadurch im Planungs- und Steuerungsprozess zu einer betriebswirtschaftlichen Optimierung führt, die von allen Beteiligten getragen wird.