Echtzeit SCM

Bisher sind die Modelle und Planungsebenen in betrieblicher Software konzeptionell, personell und softwaretechnologisch getrennt und oft hierarchisch organisiert. Wegen dieser Trennung müssen Daten an den Modellübergängen durch Batch-Prozesse transferiert werden. Auch bei sogenannten Planungsläufen sind Batch-Prozesse üblich. So kommt es bei herkömmlichen betrieblichen Systemen zu konzeptuellen Defiziten in Genauigkeit, Zuverlässigkeit, Flexibilität und Geschwindigkeit.

Mit dem hauptspeicherbasierten Konzept der ORSOFT-Lösungen werden diese Defizite überwunden. Wegen der Operationen im Hauptspeicher liefern sie zuverlässige, direkt umsetzbare Planungsergebnisse innerhalb sehr kurzer Antwortzeiten. Interaktive, simulationsbasierte Planungsprozesse lösen so bisherige batchorientierte Prozesse ab, wobei keine anderen Daten zugrunde gelegt werden, als die SAP-ERP-Daten. Dieser Fakt der gemeinsamen einheitlichen Datenbasis ermöglicht eine jederzeit ausführbare Planung anstelle der noch häufig üblichen Planung in festen Zyklen. Die Grobplanung wird nahtlos mit der Feinplanung verrechnet, strategische Simulationen werden in die Planung einbezogen.

Auf Basis dieses Echtzeitkonzepts können Geschäftsprozesse auf Basis der bestehenden SAP ERP und SAP S/4HANA Implementierung zu Echtzeitprozessen transformiert werden, so z.B. für CTP-geprüfte Antworten auf Kundenanfragen noch direkt am Telefon, für Simulationsmöglichkeit bei der Planung von Auftragsnetzen im SAP Modul PS oder für eine interaktive Margenoptimierung.

Wissenschaftlich-technische Hintergründe können Sie im Buch „In-Memory-basierte Real-Time Supply Chain Planung“ nachlesen.

Weiterführende Informationen finden Sie auf www.real-time-scm.com.