Montagefertigung und Maschinenbau (PP + PS)

Produktion und Montage, z.B. im Maschinenbau, sind häufig komplexe Prozesse, die sich über viele Stufen erstrecken und dabei eine Vielzahl an einzelnen Aufgaben in Form von Planaufträgen, Fertigungsaufträgen oder Netzplänen (bei Verwendung des SAP ERP PS Moduls) enthalten. Ein solches Auftragsnetz kann dabei durch fest definierte Verbindungen zusammengehalten werden (Kundeneinzelfertigung, Projektbeziehungen aus SAP ERP PS). In der Regel wird zusätzlich ab einer bestimmten Stufe bzw. für bestimmte Materialien auf anonyme Lagerfertigung zurückgegriffen.

Möchte man alle für das Gelingen eines Projektes notwenigen Arbeitsschritte überblicken, so muss ein Netzwerk von Elementen aufgebaut werden, das sowohl die statischen Verbindungen als auch die mittels dynamischem Pegging ermittelten Beziehungen berücksichtigt.

Die Kapazitätsplanung wird in einer Einheit betrachtet: sowohl die PS-Objekte in Form der Netzpläne als auch die Plan- und Fertigungsaufträge sind Informationsträger der tatsächlichen Kapazitätsbedarfe in der Montage. ORSOFT Manufacturing Workbench vereint die Informationen der Objekte aus den beiden Modulen SAP PP und SAP PS in einer Oberfläche und in einem temporären In-Memory Modell.

Die Lösung bietet jederzeit aktuelle und zuverlässige ATP- und CTP-Informationen: Die In-Memory Lösung auf einer RAM-Datenbank in Verbindung mit hocheffizienten Algorithmen aktualisiert bei jeder Änderung eines Objekts alle Netze und Ketten sofort durch ein dynamisches Pegging.

Transparenz:Ein intelligentes Alarm- und Konfliktmanagement sorgt für die Transparenz über die gesamte logistische Kette, die durchaus mehrere tausend Stücklistenkomponenten über alle Stufen beinhalten kann.

Planen im Regelkreis statt in Hierarchien: Änderungen an SAP PS-Objekten wirken sich auf die SAP PP-Objekte aus und umgekehrt. Beide Welten bleiben konsistent.

Simulation von Szenarien: Mit Hilfe der Planungsaktionen können verschiedene Planungsszenarien durchgespielt und so sinnvolle Kompromisse für vorhandene Engpässe gefunden und Kundenaufträge priorisiert werden.